Stichwahl Ortsteilbürgermeister Kernberge

Pfingstsonntag, 9. Juni 2019

Programm der Kandidatin Katharina Bracht   

Frischer Wind für die Kernberge – Zeit für einen Wechsel!

Prof. Dr. Katharina Bracht (Foto: Günther/FSU)

Mit Weitblick und Herz, Kompetenz und Kreativität will ich mich engagieren für

  • Tatkraft und Transparenz im Ortsteilrat
  • Mehr Bürgerbeteiligung
  • Sichere Wege zur Schule, nahe Wege ins Grüne
  • Lebenswerte Bebauungsplanung
  • Stärkere Wahrnehmung des Kernbergviertels in der Stadt
  • Kooperation mit Schulen, Kitas und Vereinen
  • Kultur und Sport für Groß und Klein
    …und
  • Für frischen Wind im heißen Jenaer Sommer durch Frischluftschneisen, Gärten und Wiesen

Fakten-Check zu Katharina Bracht:

Was ich in den letzten 5 Jahren im Ortsteil Kernberge bewegt habe – eine Bilanz:

  1. Ortsteilrat intern:
  • 2014–2019 stellvertretende Ortsteilbürgermeisterin Kernberge
  • Transparenz der Ortsteilratssitzungen durch regelmäßige Protokollführung
  • Initiative zur Bildung von Ausschüssen des Ortsteilrates und deren Leitung: AG Stadtentwicklung, Redaktionsteam KernbergKurier
  • Sitzungsleitung in Vertretung des Ortsteilbürgermeisters
  1. Öffentlichkeitsarbeit:
  • Initiative, Aufbau und Pflege der Internetseite kernbergkurier.de
  • Konzeption (Rubriken, Layout, Inhalte), Verfassen zahlreicher Artikel und z.T. Satz des KernbergKuriers als Printmedium (Frequenz derzeit 1–2 Ausgaben/Jahr)
  1. Aktive Mitarbeit in der Stadtteilentwicklung:
  • Mitarbeit in der Zukunftswerkstatt, den Lenkungsrunden zum Stadtteilentwicklungskonzept Ost (STEK-Ost; 2014/15) und der Stadtteilkonferenz für den Planungsraum Ost (7/15); jeweils Protokollkontrolle und Verfassen von Stellungnahmen des Ortsteilrates, um den Kernberge-Bürgerwillen bei der kommunalen Politik und Verwaltung zu Gehör zu bringen
  • Vertretung des Ortsteilbürgermeisters in Sitzungen des Stadtentwicklungsausschusses und Stadtrats zu Themen der Stadtentwicklung und Bebauungsplanung (Themen: Stadtteilentwicklungskonzept Ost, Wohnbauflächenbericht Jena 2030, Überarbeitung des Flächennutzungsplans)
  1. Wahrnehmung von Repräsentionsaufgaben:
  • Gratulationsbesuche bei Ehejubiläen
  • Vertretung des Ortsteilrates beim Richtfest (8/15) und bei der Einweihung der Kita „Ziegenhainer Tal“ (9/16), der Feier zum 100jährigen Talschuljubiläum (4/16), etc.
  • Vertretung des Ortsteilrates bei der Gedenkveranstaltung am 9. November an den Stolpersteinen in der Friedrich-Engels-Straße („Klang der Stolpersteine“)
  1. Kulturelle Angebote vor Ort für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:
  • Idee und Organisation der Aktion des OTR beim Talschulabend der Wissenschaften: „Wer wohnt in den Teufelslöchern“ (in Kooperation mit Conrad Linde und Sielmanns Natur-Rangern Jena; 11/18)
  • „Befahrung der Teufelslöcher“, in Kooperation mit Conrad Linde (9/18)
  • Idee, Konzeption und Organisation der Buchvorstellung der Kernbergchronik (6/18)
  • Unterstützung der Schulen im Kernbergviertel: Einbringen der Initiative für den Murmelstein auf dem Talschul-Schulhof in den Ortsteilrat, Unterstützung der Musik- und Kunstschule, diverse Kooperationen mit dem Adolf-Reichwein-Gymnasium (früher KGS)
  • Idee und Initiative für das Kernbergfest 2015; maßgebliche Anteile an der Organisation (Planung, Koordination, Korrespondenz etc.)
  1. Kulturelles Engagement für den Ortsteil als Mitglied der Bürgerinitiative ProKernberge:
  • Organisation der Vortragsreihe der Bürgerinitiative ProKernberge „Wurzeln und Wachstum des Kernbergviertels“ (seit 2015 sechs Vortragsabende in der Talschule) – die Reihe wird fortgeführt
  • Organisation von Führungen durch den Ortsteil: Geologische Führung zu den markanten geologischen Aufschlüssen der Kernberge und des Pennickentales (mit Conrad Linde; 5/15), Geführte Vogelwanderung ins Gartenland Hildebrand-/Treunertstraße (mit Lambert Grolle, in Kooperation mit dem NABU; 4/19) – die Reihe wird fortgeführt

Für Pfingsturlauber besteht die Möglichkeit der Briefwahl (alle Infos auch unter https://rathaus.jena.de/de/infos-zu-den-stichwahlen-am-09062019):

  • Bis 6.6.19 online https://www.jena.de/IWS/start.do?mb=16053000 oder bis 7.6.19 im Briefwahlbüro, Löbdergraben 12 zu beantragen.
  • Der Wahlbrief muss bis Sonnabend, den 8.6.19, in den Fristenbriefkasten der Stadt Jena, Am Anger 15, eingeworfen werden oder am Wahlsonntag = 9.6.19, in die Wahlzentrale, Am Anger 28, gebracht werden.
Veröffentlicht unter Kommunalwahl, News, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Stichwahl Ortsteilbürgermeister Kernberge

Katharina Bracht kandidiert als Ortsteilbürgermeisterin Kernberge – Stichwahl am 9. Juni 2019

 

Katharina Bracht, stellvertretende Ortsteilbürgermeisterin Kernberge seit 2014 und Gründungsmitglied der Bürgerinitiative ProKernberge, kandidiert für das Amt der Ortsteilbürgermeisterin im Ortsteil Jena-Kernberge. Die Stichwahl zwischen ihr und dem bisherigen Amtsinhaber Olaf Horn wird am 9. Juni 2019 (Pfingstsonntag) stattfinden – für alle Pfingsturlauber ist Briefwahl möglich.

Prof. Dr. Katharina Bracht (Foto: Günther/FSU)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katharina Bracht will „frischen Wind für die Kernberge bringen“. Mit Weitblick und Herz setzt sie sich ein für

+ ein lebenswertes Kernbergviertel

  • durch kulturelle Angebote vor Ort für Kinder und Erwachsene
  • durch den Ausbau und die Pflege von Spiel- und Sportplätzen

+ sichere und schnelle Wege im Kernbergviertel

  • durch ein umfassendes Park- und Verkehrskonzept mit mehr ÖPNV
  • durch den Erhalt der kurzen Wege ins Grüne zur Naherholung

+ einen nachhaltigen Umgang mit unseren Kernbergen

  • durch Natur- und Artenschutz in den Kernbergen
  • durch den Erhalt von Gärten und Wiesen

+ eine demokratische Kultur im Kernbergviertel und Jena

  • durch die Transparenz kommunaler Entscheidungsprozesse
  • durch mehr Bürgerbeteiligung

Die Bürgerinitiative ProKernberge unterstützt die Kandidatur von Katharina Bracht: Nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr und stimmen Sie für Katharina Bracht!

Wahlflyer

Veröffentlicht unter Kommunalwahl, News | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Katharina Bracht kandidiert als Ortsteilbürgermeisterin Kernberge – Stichwahl am 9. Juni 2019

ProKernberge 2019–2024 – Aufruf zur Kommunalwahl im Ortsteil Jena-Kernberge am 26. Mai 2019

Die Bürgerinitiative ProKernberge gründete sich am 8. April 2013 mit dem Ziel, den drohenden Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan für die Bebauung des Gartenlandes Hildebrand-/Treunertstraße zu verhindern. Bald stellte sich heraus, dass der Bebauungsplan Teil von größeren stadtplanerischen Initiativen war. Die Bürgerinitiative hat sich sehr bei der Erarbeitung des Stadtteilentwicklungskonzepts Ost engagiert, um die Interessen der Bürger und Bürgerinnen des Kernbergviertels einzubringen – nicht nur in Bebauungsfragen, sondern auch im sozialen Bereich und im Umweltbereich (Stichwort „Frischluftschneisen für Jena“). Aktuell ist der Flächennutzungsplan in Überarbeitung, der in den Diskussionen um das Gartenland immer wieder als Argument herangezogen wurde. Hier ist Bürgerbeteiligung vorgesehen, die wir wahrnehmen wollen.

Ein entscheidender Schachzug war, dass drei Mitglieder der Bürgerinitiative in der vergangenen Legislaturperiode 2014-2019 in den Ortsteilrat Kernberge gewählt wurden: Karl-Heinz Hartwich, Jochen Baatzsch und Katharina Bracht, die das Amt der stellvertretenden Ortsteilbürgermeisterin ausübte.

Eine Auswertung aller protokollierten Ortsteilratssitzungen ergab die folgende Statistik zur Anwesenheit (ProKernberge orange, CDU schwarz, SPD rot, Parteilos grau):

Anwesenheiten OTR-Sitzungen

 

Rückblickend kann man sagen, dass die Ortsteilräte von ProKernberge am wenigsten gefehlt und am kontinuierlichsten mitgearbeitet haben. Sie haben sich mit innovativen Ideen und Tatkraft für das Kernbergviertel eingesetzt, denn wichtige Initiativen gingen auf die Ortsteilräte von ProKernberge zurück, wie z.B. der KernbergKurier als Printausgabe und in der Online-Version, das Kernbergfest, die Idee zur feierlichen Buchvorstellung der Kernbergchronik (die schon vom OTR 2010–2014 begonnen und 2018 abgeschlossen wurde) – und immer wieder die Frage danach, wie der Stand der Dinge in Bezug auf das Gartenland Hildebrand-/Treunertstraße ist.

Diese Arbeit möchten wir nicht nur fortführen, sondern intensivieren und weiter verbessern. Daher wird ProKernberge bei den anstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 wieder mit zwei Kandidaten für den Ortsteilrat und mit einer Kandidatin für das Amt der Ortsteilbürgermeisterin kandidieren.

Wenn Sie die Anliegen von ProKernberge unterstützen und einen aktiven Ortsteilrat Kernberge wünschen, bitten wir um Ihre Stimme!

Kandidatin für das Amt der Ortsteilbürgermeisterin:

Prof. Dr. Katharina Bracht

Prof. Dr. Katharina Bracht

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Kandidatin Bracht

Kandidat für einen Sitz im Ortsteilrat:

Karl-Heinz Hartwich

Karl-Heinz Hartwich

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Kandidat Hartwich

Kandidatin für einen Sitz im Ortsteilrat:

Uta Schumann

Uta Schumann

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Kandidatin Schumann

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für ProKernberge 2019–2024 – Aufruf zur Kommunalwahl im Ortsteil Jena-Kernberge am 26. Mai 2019