ProKernberge 2019–2024 – Aufruf zur Kommunalwahl im Ortsteil Jena-Kernberge am 26. Mai 2019

Die Bürgerinitiative ProKernberge gründete sich am 8. April 2013 mit dem Ziel, den drohenden Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan für die Bebauung des Gartenlandes Hildebrand-/Treunertstraße zu verhindern. Bald stellte sich heraus, dass der Bebauungsplan Teil von größeren stadtplanerischen Initiativen war. Die Bürgerinitiative hat sich sehr bei der Erarbeitung des Stadtteilentwicklungskonzepts Ost engagiert, um die Interessen der Bürger und Bürgerinnen des Kernbergviertels einzubringen – nicht nur in Bebauungsfragen, sondern auch im sozialen Bereich und im Umweltbereich (Stichwort „Frischluftschneisen für Jena“). Aktuell ist der Flächennutzungsplan in Überarbeitung, der in den Diskussionen um das Gartenland immer wieder als Argument herangezogen wurde. Hier ist Bürgerbeteiligung vorgesehen, die wir wahrnehmen wollen.

Ein entscheidender Schachzug war, dass drei Mitglieder der Bürgerinitiative in der vergangenen Legislaturperiode 2014-2019 in den Ortsteilrat Kernberge gewählt wurden: Karl-Heinz Hartwich, Jochen Baatzsch und Katharina Bracht, die das Amt der stellvertretenden Ortsteilbürgermeisterin ausübte.

Eine Auswertung aller protokollierten Ortsteilratssitzungen ergab die folgende Statistik zur Anwesenheit (ProKernberge orange, CDU schwarz, SPD rot, Parteilos grau):

Anwesenheiten OTR-Sitzungen

 

Rückblickend kann man sagen, dass die Ortsteilräte von ProKernberge am wenigsten gefehlt und am kontinuierlichsten mitgearbeitet haben. Sie haben sich mit innovativen Ideen und Tatkraft für das Kernbergviertel eingesetzt, denn wichtige Initiativen gingen auf die Ortsteilräte von ProKernberge zurück, wie z.B. der KernbergKurier als Printausgabe und in der Online-Version, das Kernbergfest, die Idee zur feierlichen Buchvorstellung der Kernbergchronik (die schon vom OTR 2010–2014 begonnen und 2018 abgeschlossen wurde) – und immer wieder die Frage danach, wie der Stand der Dinge in Bezug auf das Gartenland Hildebrand-/Treunertstraße ist.

Diese Arbeit möchten wir nicht nur fortführen, sondern intensivieren und weiter verbessern. Daher wird ProKernberge bei den anstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 wieder mit zwei Kandidaten für den Ortsteilrat und mit einer Kandidatin für das Amt der Ortsteilbürgermeisterin kandidieren.

Wenn Sie die Anliegen von ProKernberge unterstützen und einen aktiven Ortsteilrat Kernberge wünschen, bitten wir um Ihre Stimme!

Kandidatin für das Amt der Ortsteilbürgermeisterin:

Prof. Dr. Katharina Bracht

Prof. Dr. Katharina Bracht

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Kandidatin Bracht

Kandidat für einen Sitz im Ortsteilrat:

Karl-Heinz Hartwich

Karl-Heinz Hartwich

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Kandidat Hartwich

Kandidatin für einen Sitz im Ortsteilrat:

Uta Schumann

Uta Schumann

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Kandidatin Schumann

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.